Projekt Beschreibung

Als ich die “Zeitmaschinen” von Florian Schlumpf zum ersten Mal “in echt” in einer Ausstellung in Zürich sah, war ich sogleich fasziniert von deren Ästhetik. Wunderschöne Maschinen, welche die Zeit zwar erlebbar machen, ohne sie jedoch ablesen zu können – Ein schöner Gedanke, woraus mein Wunsch entstand, ein solches Exemplar virtuell in einen architektonischen Kontext zu setzen und daraus eine 3D-Visualisierung zu machen.

Vor deren Produktion sind die unterschiedlichen “Zeitmaschinen” allesamt von Florian Schlumpf vollständig in 3D konstruiert worden. Eine besondere Herausforderung für mich bestand nun darin, mit der grossen Datenmenge und einem für die Maschinenbaubranche typischen Dateiformat umzugehen. Interessant scheint mir einerseits die Wirkung der Maschine als Ganzes als auch deren sorgfältige Detaillierung.

Berechnet wurden die Bilder in einer kleinen Inhouse-Renderfarm mit der Software “Maxwell-Render”. Bei einigen Bildern wurde im Anschluss an den eigentlichen Renderprozess der Hintergrund in Photoshop ausgetauscht (Fotomontage).

> www.schlumpf.swiss